FSV Denkingen - SV Deilingen 0:4 (0:2)

Durch einen verdienten 0:4 Auswärtssieg beim FSV Denkingen konnte der SV Deilingen die Negativserie beenden und einen wichtigen „3er“ im Kampf um den Klassenerhalt einfahren.

In den ersten Spielminuten sahen die zahlreich mitgereisten Gästefans eine stark verbesserte SVD Mannschaft. Durch eine taktische Umstellung präsentierte sich der SVD sowohl im Defensivverhalten als auch in der Offensivbewegung geordnet und kompakt, sodass man es den Gastgeber schwer machte Ihren Spielaufbau aufzuziehen. In der 7. Spielminute durfte der SVD dann zum ersten Mal jubeln. Nach einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld konnte der SVD eine 3 auf 2 Situation gut ausspielen und kam durch Thomas Hermle zur wichtigen Gästeführung. Auch danach überließ man den Gastgebern das Spielgeschehen und kam über das schnelle Umschaltspiel zu weiteren guten Tormöglichkeiten. Dieses Mal nutze der SVD die Torchancen effizienter aus und konnte kurz vor der Halbzeit durch Ahmet Arslan (Zuspiel von Marco Pfenning) auf 0:2 erhöhen. Nach der Halbzeit warfen die Gastgeber alles nach vorne und drückten auf den schnellen Anschlusstreffer. Diese Drangphase konnte die junge Deilinger Elf mit Geschick und etwas Glück unbeschadet überstehen. Die Vorentscheidung fiel dann schließlich in der 61. Spielminute zu Gunsten des SVD´s. Nachdem ein Pass der Gastgeber abgefangen wurde, konnte Marco Pfenning nach einem Doppelpass mit Ahmet Arslan den Torwart überwinden und sicher zum 0:3 einschieben. In der Folgezeit verteidigte man dieses Ergebnis souverän und kam in der 90. Spielminute durch ein 50-Meter Sololauf von Thomas Hermle noch zum 0:4 Endstand. Bemerkenswert in diesem Spiel war das gute Defensivverhalten gegen den Ball und das schnelle Umschaltspiel der Deilinger Elf.

Das nächste Spiel gegen den SV Kolbingen findet bereits am Freitag, den 27.10.17 statt. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr in Deilingen.