SV Deilingen - FSV Schwenningen 2:5 (0:2)

Leider konnte der SV Deilingen die Negativserie nicht beenden. Gegen spielstarke Gäste verlor man verdient mit 2:5.

Von Beginn an übernahmen die Gäste das Spielgeschehen und ließen den Ball gut und sicher durch die eigenen Reihen laufen. Der SVD wirkte sehr Passiv und träge im Defensivverhalten und konnte so den Spielaufbau der Gäste nicht zwingend stören. In der 7. Spielminute folgte prompt der Genickschlag und man geriet mit 0:1 in Rückstand. Auch danach fand der SVD nicht statt und Mitte der ersten Halbzeit folgte das 0:2. In der Folgezeit wurde das Spiel der Gastgeber etwas zwingender und man kam über Standardsituationen zu guten Möglichkeiten. Leider scheiterte man hier am gut reagierenden Gästetorwart. Nach der Halbzeitpause wollte der SVD den zahlreichen Zuschauern eine bessere Leistung zeigen. Dies gelang allerdings nicht und man musste nach einem Konter das 0:3 hinnehmen. Nur kurze Zeit später kassierte der SVD einen Strafstoß, der zum 0:4 führte. Die Gastgeber gaben sich allerdings nicht ganz auf und kam ebenfalls über einen Strafstoß von Ahmet Arslan zum 1:4 Anschlusstreffer. Die Schwenninger konnten aber auch hier wieder eine Antwort darauf geben und erhöhten wiederrum durch einen Konter auf 1:5. Nun schalteten die Gastgeber sichtbar zwei Gänge zurück, sodass sich offene Räume für den SVD ergaben. Der SVD nutze dies noch einmal aus und kam mit dem einzig schönen Spielzug an diesem Tag durch Ahmet Arslan zum 2:5 Endstand. Leider stimmte die Einstellung der Mannschaft an diesem Tage nicht. Man agierte viel zu Passiv und bekam über 90. Spielminuten keinen richtig kontrollierten Spielaufbau zusammen. Dies gilt es im nächsten Spiel zu verbessern.

Im nächsten Spiel gastiert der SVD beim FSV Denkingen. Spielbeginn ist am Sonntag, 22.10.2017 um 15:00 Uhr in Denkingen.